Jugendgottesdienst - der Heilige Geist verleiht Flügel!

Wenn man die Flügel des Hl. Geistes einpacken kann<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-schlieren.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>128</div><div class='bid' style='display:none;'>1825</div><div class='usr' style='display:none;'>61</div>

Mein Mann, mein Vater, meine Mutter, meine Schwester, mein Cousin...
alles Menschen die für die Jugendlichen, die sich gestern im Jugendgottesdienst eingefunden haben, zu ihren Vorbildern zählen...
Isabel Bruni,
Der Kirchenraum ist etwas anders eingerichtet als üblich, denn um den Altar herum stehen Stühle aufgestellt - der Altar in der Mitte, beleuchtet durch eine einzelne Kerze, die den Altar zusätzlich beleuchtet.
Rund herum sitzen die Jugendlichen und JC Newton.
Während dem Gottesdienst überlegen sich die Gottesdienstteilnehmer*Innen wer in ihrem Leben alles als Vorbild agiert.

- mein Mann
- mein Vater
- meine Mutter
- meine Schwester
- mein Grossvater
- mein Cousin
- meine Freunde
- Mutter Theresa
Alles Antworten die sich einzelne Male oder mehrere Male finden liessen.
Die Gründe waren nicht minder spannend:
Ein Lachen zu finden, auch wenn das Leben anscheinend gerade Steine auf den Lebensweg legt. Oder weil die Menschen gerade ein offenes Ohr haben für ihre Mitmenschen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vielleicht bewundern die Jugendlichen auch einfach deren Stärke...

So viele Gründe, so viele Menschen, für die wir um die Stärke des Hl. Geistes gebeten haben.

Ich lade Sie ein, sich selbst den Gedanken zu machen:
Wer ist Ihr persönliches Vorbild im Glauben, oder im Alltag? Und warum?
Bereitgestellt: 18.11.2019     Besuche: 81 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch