Bibelfiguren zum Evangelium vom Sonntag

Jesus predigt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-schlieren.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>128</div><div class='bid' style='display:none;'>2129</div><div class='usr' style='display:none;'>61</div>

Letzte Woche zierten eine Gruppe von Frauen zum Muttertag den Altarraum.
Nun steht eine neue Gruppe vor dem Altar. Jesus, der mit seinen Jüngern spricht.
Isabel Bruni,
Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.
(Joh 14, 15-21)

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
15 Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten.
16 Und ich werde den Vater bitten und er wird euch einen anderen Beistand geben,
der für immer bei euch bleiben soll,
17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann,
weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt.
Ihr aber kennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird.
18 Ich werde euch nicht als Waisen zurücklassen, ich komme zu euch.

19 Nur noch kurze Zeit und die Welt sieht mich nicht mehr;
ihr aber seht mich, weil ich lebe und auch ihr leben werdet.
20 An jenem Tag werdet ihr erkennen:
Ich bin in meinem Vater, ihr seid in mir und ich bin in euch.

21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt;
wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden
und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren.
Bereitgestellt: 15.05.2020     Besuche: 47 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch