Auf Wiedersehen

Altar und Kreuz Schlieren<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-schlieren.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>2227</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>

Liebe Pfarreiangehörige, nach 10 Jahren verlasse ich das Limmattal und schliesse damit einen weiteren Lebensabschnitt ab. In all den Jahren durfte ich sehr Vieles hier im Limmattal und in Schlieren erleben. Dazu gehörten u.a. das ständige Wachsen der Pfarrei, so dass Schlieren heute eine katholische Bevölkerung hat mit 50% unter 40 Jahren und bestehend aus sehr vielen Nationalitäten ist.
Kurt Vogt,
Dies ist erfreulich und stellt hohe Anforderungen für das Neue an alle.
So wünsche ich Ihnen allen viel Freude und Zuversicht auf dem weiteren Lebensweg und im Dasein für die anderen. Lassen Sie sich beschenken von den Mitmenschen und lassen Sie sich auf sie ein. Haben Sie Vertrauen und Zuversicht.

Denken Sie dabei auch an Ihre Kirche, die den wesentlichen Lebensauftrag von uns Christinnen und Christen ins Zentrum rückt. Die Schlieremer Kirche ist eine Jakobsmuschel und dort, wo in der Muschel eine Perle wächst, hat der Architekt den Altar hingestellt.
Anders gesagt: das Wichtigste in dieser Kirche ist der Altar als Zeichen der hingebenden und dienenden Liebe, die keine Grenze kennt. Als Christinnen und Christen sind wir eingeladen dies immer wieder zu versuchen umzusetzen und dabei die Liebe weiterzugeben. Unsere Aufgabe ist nicht das Einfordern von Rechten, sondern die Pflichten in Ergänzung zu den Rechten wahrzunehmen.
Und dies bedeutet den Glauben in 4facher Perspektive zu leben: ihn miteinander zu feiern, ihn zu verkünden, ihn im sozialen Einsatz sichtbar zu machen und ihn in der Gemeinschaft zu pflegen.

Der christliche Glaube ist ein Glaube, der Gemeinschaft stiftet und fördert.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Kraft und Zuversicht.
Ihr scheidender Pfarrer Kurt Vogt
Bereitgestellt: 27.09.2020     Besuche: 218 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch